CD Release Party von Honeytruck - Wildeshausen - 24.02.2018

Honeyt­ruck präsen­tiert erste CD „Decision“ – Heimspiel in Wildes­hausen

Mit einer fantas­ti­schen Perfor­mance und einer ausge­las­senen Party feierte die Wildes­hau­sener Band Honeyt­ruck am Samstag im sehr gut besuchten Kayser­haus die Veröf­fent­li­chung ihrer ersten CD "Decision" am 24. Februar 2018 und den Beginn der gleich­na­migen Tour.

Blue Lights

Eröffnet wurde der Abend von der Schü­ler­band „Blue Lights“, sechs jungen Musikern der Musik­schule des Land­kreises Oldenburg. Erwäh­nens­wert ist hier, neben dem Lob für die gute Perfor­mance, dass Klaas und Marcel gerade an der Fern­seh­show „The Voice Kids“ teil­nehmen und für diesen Auftritt eine Sonder­ge­neh­mi­gung erhalten haben. Klaas, der an diesem Tag seinen Geburtstag feierte, durfte sich dann auch noch ein Ständchen des kompletten Publikums anhören.

Rock Therapy

Die Band aus Oldenburg hatten sich kurz­fristig bereit erklärt auf der Party zu spielen, da die eigent­lich enga­gierte Band Endsta­tion erkrankt ausfiel. Auch die Bassistin von Rock Therapy litt unter der Grippe, hatte sich aber, dem Bandnamen gerecht werdend dazu durch­ge­rungen trotzdem aufzu­treten. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele gute, regionale Bands ich noch nicht kenne, auch Rock Therapy über­raschten mit einer kraft­vollen und profes­sio­nellen Perfor­mance, die sich sehen und hören lassen konnte. Davon hätten wir bei Gele­gen­heit gerne mehr. Diese Band würde mit Sicher­heit auch gut ins JoZZ passen.

Rock Therapy beendeten dann nach zwei enthu­si­as­tisch verlangten Zugaben ihren Auftritt – auch aus Rücksicht auf ihre ange­schla­gene Bassistin.

Honeyt­ruck mit neuer CD „Decision“

Nach einer kurzen Umbau­pause startete die gast­ge­bende Band Honeyt­ruck unter geradezu frene­ti­schem Beifall des heimi­schen Publikums. Wie auch schon bei anderen Auftritten von Honeyt­ruck über­rascht es immer wieder, wie sich Angelika Stelter von dem freund­li­chen Mädchen, dass am liebsten jeden Gast einzeln begrüßen und umarmen möchte, in eine charis­ma­ti­sche Bühnen­per­sön­lich­keit verwan­delt, die mit kraft­voller Stimme und unglaub­li­cher Präsenz das Publikum begeis­tert.

Natürlich war diese Veran­stal­tung ein Heimspiel, aber wir sind sicher, dass es Angelika und der Band auch auf größeren Bühnen und vor unbe­kanntem Publikum immer wieder gelingen wird ihr Ziel zu erreichen. Auch das recht­zeitig zur CD erschie­nene Video „Hallu­ci­na­tion“ zeugt von diesem Potential. Groß­ar­tige Stimmung und ein tolles Publikum ließen das Konzert zu dem werden, was es sein sollte: Eine Party. Herz­li­chen Glück­wunsch zur ersten CD!

Interview mit Honeyt­ruck

Wir hatten die Gele­gen­heit nach dem Konzert ein kurzes Interview mit der Band zu machen, das wollen wir euch natürlich nicht vorent­halten.

Frei­stätter Online Zeitung: Wie gefällt euch selbst die neue CD? Was ist euer persön­li­ches Lieb­lings­lied?
Honeyt­ruck: Wir sind wahn­sinnig stolz endlich unser Album in den Händen halten zu können! Da wir alle Fäden selber in die Hand genommen haben, ist sie auch so geworden, wie wir sie uns vorge­stellt haben. Wir haben einige Lieb­lings­songs auf dem Album. Einer davon ist z.B. Fly Goodbye! Deshalb ist dieser Song auch der Opener.

Frei­stätter Online Zeitung: Wie lief die Produk­tion insgesamt?
Honeyt­ruck: Ziemlich gut sogar! Wir waren zwei Wochen im LSD Tonstudio in Lübeck bei Lasse Lammert, haben uns so gut wie möglich vorbe­reitet und wieder neue Erfah­rungen gesammelt. Es war ja unser zweiter Studio­auf­ent­halt und dieser lief schon wesent­lich profes­sio­neller ab als der erste.

Frei­stätter Online Zeitung: Wie seht ihr die weitere Band­kar­riere – nähere und fernere Ziele?
Honeyt­ruck: Näheres Ziel ist erstmal mit dem neuen Album und der Decision-Tour für mehr Reich­weite und Bekannt­heit zu sorgen. Auf lange Sicht möchten wir gerne zumindest unseren halben Lebens­un­ter­halt mit der Musik bestreiten.

Frei­stätter Online Zeitung: Wenn ihr es euch aussuchen könntet – für welche Band würdet ihr gerne Tour-Support machen?
Honeyt­ruck: Das kann man nicht so verall­ge­mei­nern. Es gibt so viele Bands, für die wir den Support machen würden. Um nur einige deutsche Bands zu nennen: Beat­steaks, Doro, Die Happy, Die Toten Hosen usw.

Frei­stätter Online Zeitung: Ist so etwas wie eine deutsch­land­weite Tournee oder sind Auslands­kon­zerte geplant ?
Honeyt­ruck: Ja, wir touren jetzt an verschie­denen Terminen bis Mai durch Nord-West Deutsch­land. In 2019 ist dann der südliche Teil dran. Hier einmal der aktuelle Tourplan. Aber auch ein paar Festivals stehen danach noch an.

Ich bin sicher an diesem Abend wurde noch lange gefeiert, wir mussten aber gegen Mitter­nacht den Heimweg nach Freistatt antreten. Die CDDecision“ möchten wir euch trotzdem gerne ans Herz legen. Nicht nur, weil ihr damit eine der sympa­thischsten Bands unter­stützt, die wir in den letzten Jahren kennen­ge­lernt haben, sondern, weil es einfach gute Musik ist. Finden wir.

Resonanz auf diesem Beitrag: