404. Karnevalsumzug in Damme - 4. Februar 2018

Damme außer Rand und Band

Heute ist Rosen­montag und damit Zeit für unseren einzigen Karne­vals­ar­tikel. So ganz igno­rieren kann man das Thema ja nicht, darum (und weil es Spaß macht) fuhren wir nun schon im dritten Jahr zu einem der größten Umzüge der Region, nach Damme.

Am 4. Februar war es wieder soweit, in Damme begann der Stra­ßen­kar­neval der fünften Jahres­zeit mit der nun schon 404. Session. Tradi­tio­nell eine Woche vor den eigent­li­chen Umzügen in den Hoch­burgen Deutsch­lands ist Damme der Vorreiter in Sachen Karneval und wieder einmal hieß es: „Damme außer Rand und Band“.

Aber warum ist das eigent­lich so? Seit Ende des 19. Jahr­hun­derts wird in Damme der Rosen­montag eine Woche früher gefeiert. Nachdem der dama­lige Bischof von Münster zu Rosen­montag ein 40-stün­diges Gebet verordnet hatte, um unsitt­li­ches Treiben zu verhin­dern, zogen die Narren einfach eine Woche früher los. Das zeigten sie auch dieses Jahr mit Nord­deutsch­lands größten Karne­vals­umzug unter dem Motto: „Oft kopiert, doch uner­reicht” . Mehrere tausend Menschen feierten an mehreren Tagen mit bunten Kostümen und schrillen Outfits. Klas­sisch wie jedes Jahr bekam die Politik wieder einmal ihr Fett weg. Vor allem das Thema Koali­ti­ons­ver­hand­lungen der deut­schen Parteien war ein beliebtes Motiv für die bunt geschmückten Wagen.

Allein am Sonntag kamen ca. 15.000 Menschen um den Karneval in Damme und den dies­jäh­rigen Prinzen Thomas den Ersten zu feiern. Bei gerade einmal 16.000 Einwoh­nern ist das eine beacht­liche Menge. Sodass dieser Umzug nicht umsonst der größte Nord­deutsch­lands ist. Ein weiteres außer­ge­wöhn­li­ches High­light für diese einzig­ar­tige Veran­stal­tung ist, dass es an zwei aufein­ander folgenden Tagen immer um 12:33 Uhr einen Umzug durch die Stadt gibt, und jedesmal werden mehrere Hundert Kilo Bonbons unter das Volk gebracht.

Circa 9.000 Teil­neh­mende an den Umzügen und ca. 240 geschmückte Wagen zogen durch die Stadt und das wich­tigste: Es blieb wieder einmal fried­lich – die Polizei meldete keine größeren Vorkomm­nisse.

Das alles zusammen machte den Dammer Carneval wieder zu einem sehr schönen Erlebnis. Wir bedanken uns bei allen Teil­neh­mern und Helfern für ihre teils mona­te­lange Arbeit an ihren Wagen und wir freuen uns darauf, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.