Das siebzehnte Türchen - betende Familie der Weihnachtskrippe in der Zionskirche Bethel

Das sieb­zehnte Türchen
(Weih­nachts­feier „Wohnwege“ NI)

Das siebzehnte Türchen - Betende Familie der Weihnachtskrippe in der Zionskirche Bethel
Das sieb­zehnte Türchen – Betende Familie der Weih­nachts­krippe in der Zions­kirche Bethel

Weih­nachts­feier der Bera­tungs­stelle "Wohnwege" in Nienburg

Zum ersten Mal fand die Weih­nachts­feier der Bera­tungs­stelle „Wohnwege“ in Nienburg nicht in der „Herberge zur Heimat“ statt, sondern in den neuen Räumen im Haus Neue Strasse 25 am Rande der Altstadt. Der atri­um­ar­tige Raum zwischen den Büros der Mitar­beiter war mit Weih­nachts­baum, Tisch und Wand­de­ko­ra­tion festlich geschmückt und erwartete mit selbst geba­ckenen Keksen, Kaffee und Kuchen die Gäste.

Weihnachtsfeier "Wohnwege" in Nienburg - 14.12.2017
Weih­nachts­feier "Wohnwege" in Nienburg – 14.12.2017

Nicht nur Klienten der Bera­tungs­stelle, auch Bewohner des Hauses, in dem es neben den Büros auch mehrere Wohnungen gibt, sowie Mitar­beiter des Vereins Herberge zur Heimat e. V., der ja verschie­dene Arbeits­felder in Nienburg hat, kamen zu Besuch. Ehemalige und aktuelle Wohnungs­lose, Geflüch­tete, Erwach­sene, Kinder und Senioren saßen in bestem Einver­nehmen mitein­ander und feierten.

Organigrammm - Verein Herberge zur Heimat Nienburg e.V.
Orga­ni­gramm – Verein Herberge zur Heimat Nienburg e. V.

Wie man an dem abge­bil­deten Orga­ni­gramm sehen kann, sind es viele verschie­dene Arbeits­felder, die der Verein inzwi­schen abdeckt. Dabei stellt das Sozi­al­kauf­haus Fundus mit seinen ange­schlos­senen Betrieben zur Quali­fi­zie­rung, Beschäf­ti­gung und Ausbil­dung einen der größten Brocken dar. Wir verspre­chen, dass wir uns dem gesamten Verein im nächsten Jahr noch einmal ausführ­lich widmen werden. Beein­dru­ckend finde ich das Prinzip der kurzen Wege, dass der Verein verfolgt. Natürlich kennen wir das aus Freistatt, aber im städ­ti­schen Bereich ist das durchaus unge­wöhn­lich.

Sozi­al­ar­beiter Matthias Mente sprach in seiner Ansprache über das vor allem in finan­zi­eller Hinsicht schwie­rige Jahr 2017, zeigte sich aber doch erfreut darüber, dass es dank einiger Sponsoren und mit Hilfe des DRK trotzdem nicht nur für die Weih­nachts­feier, sondern auch für kleine Geschenke für alle Teil­nehmer gereicht hätte.

Weihnachtsfeier Beratungsstelle "Wohnwege" in Nienburg
Weih­nachts­feier Bera­tungs­stelle „Wohnwege“ in Nienburg

Herbergs­leiter Ronald Rinaldo und Sozi­al­ar­beiter Harald Nietfeld sangen mit den Gästen Weih­nachts­lieder (darunter eine durchaus beein­dru­ckende Version von „Last Christmas“) und dann ging es an die Besche­rung. Jeder Teil­nehmer bekam einen privaten Umschlag und entweder ein Küchen- oder ein Haus­halts­gerät.

Natürlich gab es auch noch ein richtiges Weih­nachts­essen, doch nach Ankunft des Essens musste ich mich leider schon wieder auf den Weg machen um den letzten Bus nach Freistatt zu bekommen.

Weihnachtsessen in der Beratungsstelle "Wohnwege" in Nienburg - 14.12.2017
Weih­nachts­essen in der Bera­tungs­stelle "Wohnwege" in Nienburg – 14.12.2017

Ich danke von dieser Stelle aus für den schönen Nach­mittag, die anre­genden Gespräche und die freund­liche Aufnahme. Ich hoffe die Feier im neuen Domizil ging noch ein Weilchen weiter. Wir wünschen allen Betei­ligten und natürlich auch unseren Lesern einen schönen dritten Advent.