tag des sports - titel

Ein Hauch Olympia wehte durch Sulingen

Es gab zwar keinen olym­pi­schen Eid, es fand auch kein Fackel­lauf statt. Die Vielzahl der unter­schied­li­chen Sport­arten, die anläßlich des "Tag des Sports" auf dem Gelände des TuS Sulingen angeboten und durch­ge­führt wurden hatten trotzdem einen starken, olym­pi­schen Charakter. Der Sport-Förder­verein Nieder­sachsen e.V. führte die Veran­stal­tung insgesamt zum siebten Mal durch, erstmals war Sulingen Gastgeber.

Der Veran­stalter hatte mit einigen Wider­ständen zu kämpfen. Zum einen hinderte die Fußball-WM den ein oder anderen Couchs­portler am Erscheinen, zum anderen meinte es der Wetter­gott auch nicht immer gut mit den Akteuren. Dieje­nigen, die da waren – und das waren viele – sorgten dafür, das die Wett­be­werbe im Sportpark trotzdem zu einem Fest wurden.

Die Besucher hatten zeitweise die Qual der Wahl, da manche Events zeit­gleich ausge­tragen wurden. So musste man sich entscheiden, ein Fußball-Spiel zu verfolgen, oder die Mara­thon­läufer anzu­feuern bzw. in der Sport­halle die Aktionen der Volley­baller oder der Judo­sportler zu bewundern. Boxsport im Freien oder ein kleines Golf­trai­ning standen genauso auf dem Programm wie die neumo­di­sche Sportart Bubble-Soccer.

Und egal wo man sich auf dem weit­läu­figen Gelände aufhielt; überall konnte die Musik, die auf dem Sport­platz gespielt wurde, vernommen werden. Sie diente zum einen natürlich zur Unter­hal­tung der Sportler und der Sportfans, zum anderen wurde die Musik vornehm­lich von Tanz­sport­lern oder Cheer­lea­dern genutzt, um sehens­werte Show­ein­lagen zu präsen­tieren.

Als zusätz­liche Abwechs­lung gab es auf einem Neben­platz eine sehens­werte Präsen­ta­tion von moto­ri­sierten Oldtimern. Des weiteren wurde auch an eine gemein­nüt­zige Sache erinnert. Der Verein WhiteIT e.V. aus Hannover war vor Ort mit einem Stand vertreten, um Spenden zu sammeln. Der Verein setzt sich für eine erhöhte Krimi­nal­prä­ven­ta­tion bei Darstel­lungen und Veröf­fent­li­chungen miss­brauchter Kinder im Internet ein.

Der TuS Sulingen ist ja in der Region bekannt dafür, neben Fußball und Handball viele weitere Sport­arten wie Leicht­ath­letik, Judo, Tisch­tennis oder Schwimmen den Vereins­mit­glie­dern anzu­bieten. Der vergan­gene Sonntag war eine ideale Werbung, um die Mitglie­der­zahl weiter zu erhöhen.

Sulingen hat am Tag des Sports eines bewiesen – Sport kann unter­hal­tend sein und richtig viel Spaß machen. In Sulingen verband er Menschen, Kulturen und Gene­ra­tionen. Wenn bei Olympia der Gedanke zählt, dass Dabei sein alles ist, so war das Dabei sein in Sulingen Gold wert. Ein großes Danke­schön an die Verant­wort­li­chen, die verdiente Medaille gibt es nicht um den Hals, sondern an euer Herz.

 

Fotos & Text.: Stefan, Jens & Hari