Martin-Luther-Abend - Tafelfreuden mit Schweinshaxen

Martin Luther bittet zu Tisch

Martin Luther bittet zu Tisch - Dekoration
Martin Luther bittet zu Tisch – Deko­ra­tion

Das Luther­jahr 2017 macht auch vor Freistatt nicht halt. Am 24. Oktober – also exakt eine Woche vor dem beson­deren Feiertag zum 500-Jahr-Jubiläum – wurde zur Erin­ne­rung daran in Haus Fernblick festlich aufge­tischt. Es war daher kein Wunder, dass passend zur Abend­brot­zeit diese Veran­stal­tung der Kirchen­ge­meinde Freistatt gut besucht war.

Martin-Luther-Abend - Tafelfreuden mit Schweinshaxen
Martin-Luther-Abend – Tafel­freuden mit Schweins­haxen

Nun braucht die evan­ge­li­sche Gemeinde innerhalb der Diakonie keinen ganz spezi­ellen Jahrestag, denn dass Luther-Mahl gab es bereits zum zweiten Mal. Neben Speis und Trank lockte aber auch das optische Drumherum. Die liebe­volle Deko­ra­tion war genauso ein Hingucker wie die „histo­risch gewan­deten“ Frauen, die als Martin Luthers Mitstrei­te­rinnen bei seinem Refor­ma­ti­ons­vor­haben auftraten.

Martin-Luther-Abend - Pastor Herzer mit einer Reformations-Frau
Martin-Luther-Abend – Pastor Herzer mit einer Refor­ma­tions-Frau

In kurz­wei­ligen Inter­views von Pastor Michael Herzer über­nahmen einige junge Damen die Rollen von Luthers Lebens­ge­fährtin Katharina von Bora und der Reform­un­ter­stüt­zerin Argula von Grumbach. Und mit weiteren Zitaten aus Briefen Luthers wurde den Besuchern ein sehr abwechs­lungs­rei­ches Programm geboten.

Martin-Luther-Abend - Vortrag Aus einem historischen Brief
Martin-Luther-Abend – Vortrag Aus einem histo­ri­schen Brief

Insgesamt kann man von einer sehr gemüt­li­chen Atmo­sphäre sprechen. Der abwechs­lungs­reiche Abend zeigte viele Aspekte einer Gesell­schaft im Umbruch zu Luthers Zeiten. Viel­leicht ist so ein Refor­ma­tions-Jubiläum ja auch eine passende Zeit, um etwas bewegen zu können – so wie es sich in Freistatt mit dem Projekt Wohnungs­lo­sen­treffen andeutet.