Das Duo Spieltrieb im JoZZ Sulingen am 10.3.2018

Spiel­trieb – Heiter bis wolkig

Das letzte Mal, dass wir das Olden­burger Duo Spiel­trieb in Sulingen gesehen haben, war das BlauWahl Benefiz Konzert im November 2014. In den letzten drei Jahren war es still um die beiden Lieder­ma­cher geworden. Eigent­lich nur um Lennart Quiring und das haupt­säch­lich aus beruf­li­chen Gründen, denn Philipp Kasburg war auch in den letzten Jahren nach wie vor mit Reis against the Spül­ma­chine unterwegs.

Nun sind sie aber wieder on the Road, auch wenn der mehrmals besungene Kleinbus inzwi­schen das Zeitliche gesegnet hat. Quasi als Prequel zu ihrer kleinen Tour besuchten sie am 10. März das JoZZ, eine Bühne, an die für die beiden sicher­lich viele Erin­ne­rungen geknüpft sind.

Im Gegensatz zum zweiten Standbein Philipps ist Spiel­trieb kein Comedy-Duo sondern ein Paar echter Lieder­ma­cher. Natürlich gibt es auch bei ihrem neuen Programm komö­di­an­ti­sche Aspekte, aber eben auch melan­cho­li­sche und besinn­liche Momente. Dazu kommt eine breite Pallette von Instru­menten: Gitarren bleiben das beherr­schende Moment, aber auch Banjo, Mund­har­mo­nica, Melodica und ein Mini-Loop werden als Beglei­tung verwendet.

Insgesamt kommt mir Spiel­trieb nach 4 Jahren Pause gereifter vor. Bei aller Lust zur Unter­hal­tung sind es doch gerade auch die ernsten Töne, bei denen man die Qualität der beiden Lieder­ma­cher merkt und sich ange­spro­chen fühlt. Insgesamt wurde das neue Programm, das auch die eine oder andere Welt­pre­miere aufwies vom Sulinger Publikum begeis­tert aufge­nommen. Insgesamt 5 Zugaben waren nötig, bevor sie sich schliess­lich verab­schieden konnten. Wir hoffen, dass es bis zum nächsten Auftritt im JoZZ nicht wieder 4 Jahre dauern wird.

Die letzte CD "Zehn" ist zwar schon ein wenig älter, aber da es noch nicht feststeht, wann es eine Neue geben wird, möchten wir sie euch trotzdem wärmstens ans Herz legen. Und alle anderen natürlich auch.