1. Sudwalder Trecker Treck

1.Trecker-Treck in Sudwalde

An Christi Himmel­fahrt oder genauer gesagt am 10. Mai 2018 fand im nieder­säch­si­schen Sudwalde der 1. Trecker-Treck Sudwalde statt. Da dem Pulling­team Nienstedt & Umgebung der eigent­liche Veran­stal­tungsort Twistringen in diesem Jahr nicht zur Verfügung stand, entschied man sich nach Sudwalde auszu­wei­chen und das Event im Rahmen des König­schie­ßens des Schüt­zen­ver­eins Sudwalde-Menning­hausen statt­finden zu lassen.

Beim Trecker-Treck, auch bekannt als Tractor-Pulling, handelt es sich um eine Motor­sport­ver­an­stal­tung, die in den 1940er Jahren, anfangs noch mit Pferden, in den USA entstand und in den 1970er Jahren nach Europa kam. Ziel ist es, einen mit einem verschieb­baren Gewicht ausge­stat­teten Brems­wagen mit einem Traktor auf einer meist 100 Meter langen Bahn über eine möglichst weite Strecke zu ziehen. Klingt zunächst ganz einfach, ist es aber nicht wirklich. Durch das erwähnte verschieb­bare Gewicht auf dem Brems­wagen verändert sich dessen Zugwi­der­stand, so dass es für den Traktor, bzw. dessen Fahrer, immer schwie­riger wird den Brems­wagen zu ziehen. Dies findet in verschie­denen Gewichts­klassen statt.

In Sudwalde starteten mehr als 100 Teil­nehmer in acht Gewichts­klassen von 2,5 bis 11 Tonnen. Den Brems­wagen stellte das Elimi­nator-Team aus dem nieder­säch­si­schen Behringen nahe der Lüne­burger Heide.

Die Teil­nehmer trafen sich um 7–30 Uhr zum Wiegen ihrer Fahrzeuge. Die Veran­stal­tung startete dann um 9.00 Uhr. Bei strah­lendem Sonnen­schein füllte sich das eigens für dieses Event präpa­rierte Gelände am Sudwalder Dorf­ge­mein­schaf­shaus nach und nach mit Zuschauern. Alt und Jung traf sich um die darge­bo­tene Traktoren-Power zu bestaunen.

Für alle Zuschauer, die sich an den „sport­li­chen“ Traktoren nicht satt sehen konnten, aber auch Appetit auf andere Lecke­reien hatten, war reichlich gesorgt. Die „Gour­met­meile auf dem Veran­stal­tungs­ge­lände bot Gegrilltes, Pommes Frites, Pizza und mehr. Auch für die durstigen Kehlen war gesorgt.

Nach­fol­gend die Sieger der einzelnen Gewichts­klassen:

Gewichts­klasse

Start­nummer

Name

Fahrzeug

Zugweite

2,5 Tonnen

109

Cord Nuttel­mann

Deutz 5506

73,42 m

3,5 Tonnen

201

Alfons Biermann

IHC 654

100 m (61,19 m im Stechen)

4,5 Tonnen

301

Wolfgang Becker

IHC 1246

100 m (92,28 m im Stechen)

5,5 Tonnen

404

Jörn Twiet­meyer

Fendt 614 S

100 m (90,42 m im Stechen)

6,5 Tonnen

510

Jörn Twiet­meyer

Fendt 614 S

100 m

8,0 Tonnen

601

Maik Böckmann

John Deere 4240

100 m

9,5 Tonnen

711

Jan-Peter Twiefel

Fendt 824 Favorit

94,43 m

11,0 Tonnen

801

Marten Brauer

New Holland T7.270

97,96 m

(Quelle: Pulling­team Nienstedt & Umgebung)

Zum Schluss noch ein kleiner Nachtrag: Der ausge­fal­lene Trecker-Treck in Twistringen findet nun doch am 23. September statt.

Fotos und Text: Stefan