titel

JoZZ Konzerte präsen­tiert: Absolutes Geballer

Am Samstag, den 27. Oktober 2018 findet das nächste JoZZ Konzert im Sulinger Jugend­zen­trum unter dem Motto "Absolutes Geballer" statt. Am Start sind dieses Mal die Bands Taste of Greed, ATWBB (And There Will Be Blood) und METHTAXI.

Taste of Greed ist eine im Jahr 2013 gegrün­dete Thrash-Metal-Band aus der Hanse­stadt Hamburg. Jens (Vocals), Andreas (Guitar), Chris­to­pher (Guitar und Vocals), Jan-Mathias (Bass und Vocals) und Argel (Drums) spielen Kick-Ass-Melodic-Thrash-Metal. Die fünf Hamburger Jungs kreieren einen rasenden, aber tugend­haften Thrash-Bastard, der sich von Einflüssen aus purer, aggres­siver Musik sowie modernen und progres­siven Klängen ernährt. Eine Kombi­na­tion aus modernen Up-Tempo-Riffs, schweren Break­downs und wütenden Rufe und Growls kolli­diert mit durch­drin­genden melo­di­schen Parts und Double-Guitar-Leads. Diese Mahlzeit ist sicher nicht leicht zu verdauen, aber am Ende macht die reine Kombi­na­tion aus den besten Zutaten der modernen Metal-Küche Appetit und macht Lust auf mehr. Also kommt ins JoZZ und genießt diese Metal-Mahlzeit.

And There Will Be Blood oder einfach nur ATWBB ist eine Band, die 2011 gegründet wurde. Und wenn der Tod feiern gehen würde, dann würde er es im Norden tun, denn irgendwo aus der Nähe von Osnabrück, der Heimat­stadt der Band, schiebt sich eine gewaltige Sound­la­wine durch die Szene. Majes­tä­tisch kombi­niert das Quintett den Groove des klas­si­schen Metals und moderne Elemente zu einem brachialen Sound mit sympa­thi­scher Authen­ti­zität. Durch ihr musi­ka­li­sches Finger­spit­zen­ge­fühl schaffen die Jungs mächtige Shouts, markante Riffs und ein abwechs­lungs­rei­ches Drumming zu einem eigenen Stil zu formen. Im Sommer 2017 veröf­fent­lichten sie ihr Debüt-Album "Obitus". Das Album ist eine zehn Songs lange Dampf­walze, welche konstru­iert wurde, um die Adjektive "heavy" und "groovy" in Einklang zu bringen. Vom Genick­bre­cher "These Numbers Blur" über den groovigen "Last Breath" bis zum düsteren "Blackness" – ATWBB zeigen, wie facet­ten­reich "heavy"  eigent­lich sein kann. Mit "Obitus" bringen sie ihre eigene Inter­pre­ta­tion von Metal in die Läden und auf die Bühne der Clubs. Ihr Stil und die leiden­schaft­liche Perfor­mance machen jedes ihrer Konzerte zu einem einma­ligen Ereignis. Ein weiterer Grund einen Sams­tag­abend im JoZZ zu verbringen.

METHTAXI aus der Weser­stadt Nienburg sind eine vier Mann starke Band, die Anfang 2013 gegründet wurde- Nach anfäng­li­chen Schwie­rig­keiten konnte dann mit einem neuen Bassisten eine konkrete Richtung einge­schlagen werden und es entwi­ckelte sich ein eigener Stil, der sicher­lich durch Bands wie Napalm Death, Block­heads oder Insect Warfare geprägt ist- Aber dennoch trägt ihr Stil eine eigene Note. Die vier Nien­burger Jungs haben das Bedürfnis ordent­lich zu grinden – Musik wie ein Erdbeben, eine Band wie ein Vulkan. Also kommt ins JoZZ und erlebt diesen Vulkan beim Ausbruch.

Einlass ist wie immer um 20 Uhr und das "Geballer" startet um 21 Uhr. Der Eintritt kostet wie immer – und das ist ein letzter guter Grund, den Samstag im JoZZ zu verbringen – nur 5 (in Worten: Fünf) Euro.

Text: Stefan / Fotos: Bands