titel nitrofest

7th Annual Nitrofest in Hannover


Die Veran­stal­tung

Am Samstag, den 6. April 2019, findet im Musik­Zen­trum Hannover das mitt­ler­weile siebte Nitrofest statt. Wer auf hand­ge­machten Hardrock und Rock'n'Roll steht, der sollte sich dieses Event nicht entgehen lassen. In diesem Jahr rocken die Bands Nitrogods, V8Wankers, The Carbu­re­tors und Motor­block die Bühne des Musik­Zen­trums in der nieder­säch­si­schen Landes­haupt­stadt.

Die Bands

Nitrogods

Die 2012 gegrün­dete Band Nitrogods gibt als Heimat die beiden deutschen Landes­haupt­städte Hannover und Stuttgart an. Henry Wolter (Guitar & Vocals), Claus "Oimel" Larcher (Vocals & Bass) und Klaus Sperling (Drums) – Drei Mann, drei Ecken und No Bullshit Rock'n'Roll. Das Trio zele­briert den Rock'n'Roll in einer ursprüng­li­chen und unge­zü­gelten Weise, die an die Gitarren zerschmet­ternden Zeiten von The Who und den frühen Motörhead erinnert. Ihr strai­ghter, rotziger Rock'n'Roll erfüllt absolut alle Genre-Klischees. Er ist laut und schmutzig und kann euch Tränen der Freude in die Augen treiben, wenn ihr Rock'n'Roll liebt. Mit ihrem Debüt-Album "Nitrogods" aus dem Jahr 2012 begeis­terten die ehema­ligen Thun­der­head- und Primal Fear-Musiker Henry und Klaus auch Rock'n'Roll-Größen wie den Nazareth-Sänger Dan McCaf­ferty und den Motörhead-Gitar­risten "Fast Eddie" Clarke, die beide spontan bei Songs wie "Whiskey Wonder­land" und "Wasted in Berlin" mitwirkten. Ihr zweites Album "Rats and Rumours" erschien dann zwei Jahre später. Auf ihrem neuesten Werk "Roadkill BBQ" aus dem Jahr 2017 – dessen Titel auf einen Vorschlag zurück­geht, wie die Band ein über­fah­renes Eich­hörn­chen bestatten sollte – erwarten euch kurze, griffige, dreckige Rock-Songs in der Tradition von Motörhead, jedoch mit mehr Blues-Anteilen. Also freut euch auf die Nitrogods im Musik­Zen­trum Hannover.

V8Wankers

Erbarme, die Hesse komme sangen bereits die Rodgau Monotones im Jahr 1984. In diesem Sinne heißt das Musik­zen­trum Hannover die V8Wankers aus Offenbach will­kommen. Sänger Lutz Vegas, die beiden Gitar­risten Luke Le Duke und Wally, Bassist Van Häizy und Drummer Nic Weidner fanden sich im Jahr 2000 zusammen und gründeten die V8Wankers, die Speer­spitze des deutschen Speedrock'n'Rolls. Sie sind Über­le­bende der Punk'n'Roll-Bewegung und haben ihren unver­gleich­li­chen Stil in mitt­ler­weile 18 Jahren unun­ter­bro­chener Live-Präsenz inter­na­tional etabliert. Ihr Schlachtruf "We Are The Fist Of Rock", nach dem Gassen­hauer ihres achten Studio­al­bums "Harden The Fuck Up" aus dem Jahr 2015, ertönt über Europa, Nord- und Südame­rika hinaus. Man kann sie zurecht als die Faust des Rocks bezeichnen, denn ihre benzin­ge­tränkte Mischung aus klas­si­schem Hardrock mit Punk und Rocka­billy spricht Rocker und Punker sowie Chopper- und V8-Fahrer glei­cher­maßen an. Ihr letztes Album "Full Pull, Baby" erschien 2018 und tritt mächtig in den Aller­wer­testen. Also folgt ihrem Schlachtruf und kommt zum 2019er Nitrofest.

The Carbu­re­tors

Velkommen til Hannover – Will­kommen in Hannover. The Carbu­re­tors aus der norwe­gi­schen Haupt­stadt Oslo. Eddie Guz (Vocals), Kai Kidd (Guitar), Chris Marchand (Lead Guitar), King O'Man (Bass) und Chris Nitro (Drums) spielen Fast Forward Rock'n'Roll – oder kurz F.F.R.R. Sie stecken sich in schwarze Leder­ja­cken und schwarze Jeans, sie tragen Pilo­ten­brillen und schmieren sich kiloweise Pomade ins Haar. Ihre musi­ka­li­schen Vorbilder sind Bands wie AC/DC, Motörhead, Mötley Crüe oder The Bones. Nach ihrer Debüt-Single "Burning Rubber" aus dem Jahr 2001 und den beiden Stücken "Fast Forward Rock'n'Roll" und "Burnout" aus den Jahren 2002 und 2003 erschien 2004 ihr erstes Album "Pain Is Temprary, Glory Is Forever". In den Jahren 2006, 2007 und 2015 folgten dann ihre Alben "Loud Enough To Raise The Dead", ein "Limited Edition Box Set" mit Doppel-CD, T-Shirt, Poster und DVD sowie das momentan letzte Album "Laughing In The Face Of Death". Die fünf Norweger sind ständig auf Tour und schlagen ihre Zelte jetzt in Hannover auf. Sie verbrennen Gummi und hinter­lassen heiße Spuren in ganz Europa. Ihre feurige Show und ihr F.F.R.R. werden laut sein, sexy sein und außer Kontrolle geraten. Also poliert schon mal euren Chrom und sperrt eure Mädels ein.

Motor­block

Eine Band fehlt noch. Und hierbei handelt es sich um Motor­block, die Local Heroes aus Hannover. Motor­block, das sind Bob (Vocals), Philip und Axel (Guitar), Jens (Bass) und Guido (Drums). Sie stehen für wüsten Rock und sind hoch­ex­plosiv und hoch­pro­zentig. Ihre Musik ist riff­lastig, schweiß­trei­bend und ener­ge­tisch. Breit­beinig drücken die fünf Hanno­ve­raner ihr zünd­fä­higes Rock'n'Roll-Stoner-Metal-Gemisch in die Gehör­gänge ihrer Zuhörer. Wer Balladen hören möchte ist hier fehl am Platz. Bei Motor­block gibts nur Stark­strom und große Klappe, denn das Biest lebt. Ihr Werk "Mutter­schiff – Sessions" mit sechs Tracks wie dem Stück "Mutter­schiff" erschien im Dezember 2018. Nun führt ihr Weg ins Musik­Zen­trum und sie wollen mit euch abrocken.

Was sonst noch wichtig ist

Das Nitrofest beginnt um 19 Uhr. Tickets sind im Vorver­kauf für 18 Euro (zzgl. Gebühren) erhält­lich bei CTS Eventim und allen CTS Eventim-Vorver­kaufs­stellen, bei Rockers Records in Hannover-Linden und bei 25 music in der Oststadt. Der Ticket­preis an der Abend­kasse liegt bei 23 Euro.

 

Text: Stefan

Bilder: Bands, Musik­zen­trum Hannover