Orgelkonzert in der Freistätter Moorkirche

Orgel­kon­zert in Freistatt zum 100. Todestag Friedrich Rückerts

Orgelkonzert in der Freistätter Moorkirche
Orgel­kon­zert in der Frei­stätter Moor­kirche

Am letzten Sonntag des Januars veran­stal­tete die Kirchen­ge­meinde Freistatt ein Orgel­kon­zert in der Moor­kirche mit dem Orga­nisten Eberhard Brünger.

Mit Werken von Johann Sebastian Bach und anderen Kompo­nisten der Romantik wusste Herr Brünger sein Publikum zu begeis­tern. Nachdem er sein Programm mit Bachs „Präludium und Fuge G-Dur“ (BWV 550) eröffnete, erzählte er wie sich zahl­reiche spätere Kompo­nisten vor der Größe Bachs verbeugten. Auch Robert Schumann, der 60 Jahre nach Bachs Tod geboren wurde, widmete ihm sechs Fugen, von welchen Brünger die dritte spielte.

Vortrag beim Orgelkonzert
Vortrag beim Orgel­kon­zert

Anschlie­ßend erzählte Eberhard Brünger, dass bis zum Jahre 2013 das Weih­nachts­kon­zert des Biele­felder Kinder­chors mit der „Andante D-Dur aus der 6. Orgel­so­nate op. 65“ von Felix Mendels­sohn Bartholdy eröffnet wurde und führte sie dem Frei­stätter Publikum vor. Darauf folgten Werke der Kompo­nisten Johann Christian Heinrich Rinck und Sigfrid Karg-Elert, die einen weitaus gerin­geren Bekannt­heits­grad haben.

Zum Abschluss spielte Brünger von Théodore Dubois sein „In Paradisum“ und die Toccata in G-dur. Der frühere Frei­stätter Pastor Klaus Schneider habe Verstor­bene oft mit den Anfangs­worten des deutschen Textes von „In Paradisum“ verab­schiedet: „Zum Paradies mögen Engel dich geleiten“. Gerade an einem Ort wie Freistatt könne er sich kaum besser gewählte Worte zu diesem Anlass vorstellen.

 

Freistätter Orgelkonzert zum Rückert-Todestag
Frei­stätter Orgel­kon­zert zum Rückert-Todestag

In den Pausen verlas Brünger außerdem Gedichte Friedrich Rückerts, anlässich seines 150. Todes­tages am 31. Januar 2016. Rückert, der als Sprach­genie galt, beherrschte mehr als 44 Sprachen und über­setzte Literatur aus diesen ins Deutsche.

Vortrag beim Orgelkonzert
Vortrag beim Orgel­kon­zert

Außerdem schrieb er mehrere hundert Gedichte, unter anderem die zahl­rei­chen „Kinder­to­ten­ge­dichte“, die er in einer Art manischem Selbst­hei­lungs­pro­zess nach dem Tode zweier seiner Kinder verfasste.

Impression vom Orgelkonzert
Impres­sion vom Orgel­kon­zert

 

 

Nach lang anhal­tendem Schluss­bei­fall und Publi­kums­rufen nach einer Zugabe beendete Herr Brünger das Konzert mit einem weiteren Werk von Bach.

 

 

 

Wir danken dem Orga­nisten und der Kirchen­ge­meinde für die gelungene Veran­stal­tung und würden uns über weitere Konzerte freuen.

 

 

Text und Fotos: Alex; Bild­be­ar­bei­tung: Jens