Over The Horizon - Augustfehn - 01.09.2018

Over The Horizon Open Air Vol. II 2018

Am 1. September 2018 ist es wieder soweit. Das Over The Horizon Open Air geht auf dem Spring­brun­nen­ge­lände in August­fehn, einer Ortschaft in der Gemeinde Apen im Landkreis Ammerland (Nieder­sachsen), an den Start. Nach einem super Start der Open-Air-Auflage im letzten Jahr geht es nun in die zweite Runde.

Kommt zahlreich und feiert mit, wenn die Bands TWIST OF FATE, CAVE COMRADES, ROCK THERAPY, MASSENTREND und TORYSE in die Saiten hauen. Außer super Livemusik gibt es lecker Essen und Trinken –  und das alles für einen guten Zweck. Karten gibt es in diesem Jahr ausschließ­lich an der Tages­kasse für 5 Euro. Der niedrige Ticket­preis soll vile Musik­be­geis­terte dazu bewegen zum Spring­brun­nen­ge­lände zu kommen, denn der Erlös des Over The Horizon Open Air geht in diesem Jahr an das Hospiz Wester­stede. Aber Achtung: Die Karten sind limitiert. Sollte es der Wetter­gott in diesem Jahr nicht gut mit dem Over The Horizon meinen und es regnen lässt – keine Sorge, die Orga­ni­sa­toren lassen euch nicht im Regen stehen. Also Let*s Rock!

 

Was ist das Besondere an einer Band, in der sich Metal‑, Rock‑, Punk- und Pop-Elemente zu einem großen, ganzen Stück Musik verbinden? So genau lässt sich das nicht beschreiben. Dazu muss man so eine Band schon live gesehen haben. Seit Anfang des Jahres 2012 existiert nun eine Popmetal-Band aus Emden mit dem Namen TWIST OF FADE, die dieses besondere Etwas auf die Bühne holt und direkt an ihr Publikum weiter­gibt.

Die CAVE COMRADES sind eine junge Band aus Hannover, die sich im Sommer 2014 gründete. In ihren selbst­ge­schrie­benen Songs treffen Modern Rock'n'Roll und Hard Rock aufein­ander. Wenn die vier Jungs auf der Bühne stehen gibt es ein Feuerwerk aus guter Rockmusik mit einer einzig­ar­tigen Bühnen­show à la AC/DC zu hören und zu sehen. 2015 konnten CAVE COMRADES einen Musik­wett­be­werb unter dem Motto "Mehr Fun, weniger Alkohol" für sich entscheiden und belegten 2017 den zweiten Platz beim Emergenza Regio-Finale.

ROCK THERAPY ist eine 2013 gegrün­dete Band aus Oldenburg. "Wenn Musik dich von Trauer, Sorge und Leid befreit – Hast du glück­liche Momente für eine kurze, aber wertvolle Zeit“. Für ROCK THERAPY geht es darum, Menschen zu erreichen, sie zu berühren und ihnen zu vermit­teln, dass sie mit ihren Sorgen, Erfah­rungen und Erleb­nissen nicht allein sind. Die Rockband will die Leute aus dem Alltag abholen. Für ROCK THERAPY gibt es bis heute keine geco­verten Songs. Thema­tisch haben sie sich keine Grenzen gesetzt und texten von Gewalt und Unter­drü­ckung bis hin zu Sex.

MASSENTREND, vier Jungs aus Hannover, die ihre Band 2015 gründeten. Mit Fliege, Hemd und Hosen­trä­gern ausge­stattet sind sie dabei die Welt­herr­schaft an sich zu reißen. Im Auftrag des Punkrocks sind sie dabei, die Leute von weich­ge­spültem Radio-Pop zu befreien und endlich wieder zum Tanzen zu bringen. Doch wie besteht man in dieser von Figet Spinnern und rot-blond toupierten Männern regierten Welt? Wahr­schein­lich gar nicht. Doch mit Hilfe zahl­rei­cher Ohrwurm-Melodien und eingängig lustigen Texten hat man für eine Stunde die Möglich­keit, dies alles hinter sich zu lassen.  Eine weise Band schrieb bereits vor einiger Zeit die folgenden Worte:

Beißende Shouts und Growls, gepaart mit kraft­vollen Clean-Vocals, trei­benden Riffs, mitrei­ßenden Melodien, eingän­gigen Hooklines und wuchtigen Drums – der Sound der in diesem Jahr gegrün­deten Nürn­berger Band TORYSE ist viel­seitig und doch stets darauf bedacht, den Hörer nicht zu über­for­dern, dafür aber auf Anhieb mitzu­nehmen. Mit ihrem Mix aus Melodic Metal, groovigen Hard­co­re­ein­lagen und klas­si­schen Post- und Metalcore-Arran­ge­ments geht TORYSE andere Wege, als es die Metal-Szene mit "immer schneller, tiefer und derber" zu beschreiten scheint.