schusterkrug_04

Spareribs zum Abendbrot

Einen Ausflug ganz nach dem Geschmack von circa 20 Bewohnern servierte Sozi­al­ar­beiter Wolfgang Bluhm am gestrigen Abend. Mit insgesamt 3 Fahr­zeugen fuhren die Hungrigen pünktlich zur Abend­brot­zeit von Haus Bodel­schwingh los, um in Wagenfeld einen gemüt­li­chen Sparerib-Abend zu verbringen. Im Schus­ter­krug, in dem es den Frei­stät­tern bereits im vergan­genen Jahr gemundet hatte, erwartete die Gäste zwei große gedeckte Tischen, und ein sehr freund­li­ches Personal.

In den rund zwei Stunden Aufent­halt wurde nicht nur gespeist und getrunken; jeder hatte auch etwas zu erzählen, und somit zum unter­hal­tenden Teil des Abends beizu­tragen. Viele erzählten über ihre Arbeit, oder aber auch Anekdoten aus der großen weiten Welt, wie z.B.: den 65. Geburtstag von Dieter Bohlen, oder gaben ihr Statement zu den DFB-Pokal-Spielen innerhalb der Woche ab. Aber auch künftige Ausflüge machten Appetit auf mehr.

Es war insgesamt ein gemüt­li­cher Abend, wenn auch kein über­schweng­li­cher. Der Grund hierfür ist sicher­lich das Ableben von Günther, der am Wochen­ende zuvor verstorben war – eine Nachricht, von der sich alle bewegt zeigten. Günther war viele Jahre bei fast allen Ausflügen, die Wolfgang Bluhm arran­giert hatte, mit dabei. Allen wurde bewusst, wie sehr er jetzt fehlt. Noch drei Wochen zuvor hatte er sein Publikum beim Neujahrs­fest in Freistatt gesang­lich unter­halten. Mach es gut Günther, auf deinem letzten Ausflug.