titel shades of rock

Shades of Rock – Das JoZZ rockte in die Sommer­pause

Am ersten Juli-Samstag 2019 verab­schie­deten sich die JoZZ-Konzerte im Sulinger Jugend­zen­trum in die verdiente Sommer­pause. Unter dem Motto "Shades of Rock" wurde für das Publikum an diesem Samstag eine Mélange aus Hard- und Punkrock angerührt. Die Zutaten zu dieser sehr unter­halt­samen und perfekten Mischung lieferten die Bands Jerkin's Porcupine aus Rehden, die übrigens auch Gastgeber der Veran­stal­tung waren, Never Wanted aus Hamburg und Party With Penguins aus Bremen.

Den Anfang machte das Punkrock-Trio Never Wanted aus der Hanse­stadt Hamburg. Sänger Emil, Gitarrist Sven und Drummerin Sandy lernten sich 2018 kennen und gründeten Never Wanted um Punkrock zu spielen. Sie hatten jedoch keinen Bock auf den klas­si­schen Punkrock, wie ihn beispiels­weise der "Godfather des Punk" Iggy Pop, The Velvet Under­ground, The Ramones oder die Sex Pistols spielten. Also fingen Never Wanted an zu expe­ri­men­tieren und fanden den Sound und die Songs wie etwa "Kreuz­fahrt ins Koma", "Die Firma kommt zuerst" oder "Punx not Dead", mit denen sie nicht nur das JoZZ-Publikum begeis­terten, sondern auch das Publikum bei voran­ge­gan­genen Veran­stal­tungen wie einem Konzert mit der Fun-Punk-Band Band ohne Anspruch, kurz BoA, in der Hamburger Keller­kneipe Menschenzoo oder dem Punk Special im Hamburger Nachtclub Pooca Bar. Vor allem Sänger Emil zeigte eine Show, die einer Punkband würdig ist. Und das JoZZ-Publikum bedankte sich mit jeder Menge Beifall.

Musik von Never Wanted in Form eines Albums oder einer EP gibt's leider noch nicht zu kaufen. Ein Album ist jedoch in Arbeit und soll im Dezember diesen Jahres erhält­lich sein. Wer schon vorher mehr von dem Hamburger Trio hören möchte, der sollte sich den 9. August 2019 vormerken. Denn dann gibt sich Never Wanted zusammen mit der Hamburger Punkband Emils im Menschenzoo die Ehre.

Und weiter ging's mit Punkrock. Diesmal aus der anderen Hanse­stadt, nämlich Bremen. Party With Penguins aus der Heimat der Bremer Stadt­mu­si­kanten ist ein Punkrock-Quartett, das für Party und Pogo steht. Tim's, Max', Max' (einmal Kleen, einmal Köök) und Niklas' melo­diöser Punkrock wird geprägt von wilden Gitarren und einem trei­benden Rhythmus. Ihre mit Elementen moderner Rockmusik, Indie-Rock und Alter­na­tive Rock gepaarter Punkrock ergibt eine explosive Mischung, die schnell in die Gehör­gänge geht. So begeis­terten sie das Sulinger Publikum beispiels­weise mit einem Cover des James-Blunt-Songs "You're Beautiful" oder Stücken wie "Let It Go" oder "Ghost". Party With Penguins stachelte mit ihrer ener­gie­ge­la­denen Show das Publikum im Jugend­zen­trum auf und brachte es zum Tanzen, Poggen und Mitsingen.

Da ja bekann­ter­maßen aller guten Dinge drei sind, gab's zum Abschluss noch den Auftritt des Gast­ge­bers. Jenkin's Porcupine, ein Hardrock-Quartett aus der Samt­ge­meinde Rehden. Sänger Janis, Drummer Simon, Gitar­ristin Anna und Bassist Felix erfreuten die Gehör­gänge des Publikums mit einer gelun­genen Mischung aus Hardrock, Punk und Metal. Jenkin's Porcupine basteln nun seit gut vier Jahren an ihren Songs und präsen­tierten diese auf den Bühnen Nord­deutsch­lands wie zum Beispiel beim Hunte­burger Open Air Band Contest 2017 in der Scheune Leiber in Damme, dem Local Heroes Landes­fi­nale Bremen 2017 im Meisen­frei Blues Club in Bremen oder im Jugend­zen­trum Ostbunker in Osnabrück zusammen mit Hobo At The Rail­roadsta­tion  und  Full Pitch. Und beim Shades of Rock brachten die vier Rehdener das Publikum mit Songs wie "Dying Autumn", "Stay True" oder "Kenia" vollends in Party­stim­mung und sorgten für einen gelungen Abschluss eines ebenso gelun­genen Events.

Mit dieser Veran­stal­tung verab­schieden sich die JoZZ-Konzerte und das Team rund um Raspe Schu­ma­cher in die wohl­ver­diente Sommer­pause. Die Frei­stätter Online Zeitung wünscht allen viel Erholung und Entspan­nung bei hoffent­lich schönstem Wetter.

Weiter geht's dann mit am 14. September 2019 mit einer Party zum 5‑jährigen Jubiläum unseres kleinen Magazins mit Live-Musik von Gentility (Neue Deutsche Härte aus Oldenburg), JADED (Bluesy & Heavy Rock aus Nienburg/Weser) und HONEYTRUCK (Hardrock aus Wildes­hausen).

Die JoZZ-Konzerte starten dann wieder am 5. Oktober 2019 unter dem Motto "Ein aben­teu­er­li­cher Abend" mit Alle Sagen Nomi (NDW-Grunge aus Hamburg), One Strike Left (Punkrock und Hardcore aus Hannover) und Kommando Klas­sen­fahrt (Indie-Punk aus Diepholz).

 

Text: Stefan

Bilder: JoZZ-Konzerte, Bands