Freitag Mittag beim RELOAD Festival 2019 in Sulingen

RELOAD Festival 2019 in Sulingen:
Freitag – Teil 1

Auch dieses Jahr begleitet unsere Redaktion das RELOAD Festival 2019 in Sulingen – mit unserer Live-Bericht­erstat­tung direkt vom „Battle­field“ an der B‑214.

Auf geht's mit dem ersten langen Festi­valtag beim 13. RELOAD Festival 2019 in Sulingen. Am 23. August enterte ab 11:40 Uhr die erste Band die große Mainstage:

Pressure Recall

… hatten dieses Jahr die Ehre, das dies­jäh­rigen RELOAD Festival 2019 auf der großen Bühne im Sulinger Süden zu eröffnen. Das Quintett servierte noch vor dem Mittag­essen ein atem­be­rau­bendes Menü aus geballter Nu Metal Power. Das sensa­tio­nelle an den fünf Musikern ist, dass ihnen bisher ein Album genügte, um ihre Botschaften an ihre Fans zu verkünden. Vor sieben Jahren mit 14 Tracks veröf­fent­licht, schafft Pressure Recall es immer wieder mit diesem Programm ihre Festival-Besucher zu unter­halten.

Und mit ihrem knackigen Sound schafften es Pressure Recall dann auch, die aller­letzten Lang­schläfer des RELOAD Festivals aus den Zelten zu holen.

… weiter ging's dann kurz nach 12:00 Uhr mit der Band:

Evergreen Terrace

Das Mittags­menü bestritt dann gleich das nächste Quintett: Eine Power Band aus Florida, die für Appetit auf mehr sorgte. Evergreen Terrace setzen seit fast 20 Jahren auch auf Melodic Hardcore (… der viel­leicht auch Lisa Simpson gefallen könnte?). Dabei wollen die fünf lediglich nur ein wenig Harmonie verbreiten, wie sie selbst sagen. Die Musik­ex­perten ordnen sie mal in Metalcore, Melodic Hardcore oder auch in New School Sound ein. Egal: Sie beherr­schen ihre Instru­mente, und die Band aus Jack­son­ville heizen bei sonnigem Wetter die Festi­val­stim­mung an.

… weiter ging's gegen 13:00 Uhr mit der Band:

Thun­der­mo­ther

Schweden-Power zur Mittags­stunde. Und wie es bei Hard-Rock-Bands aus dem Land von Pipi Lang­strumpf üblich ist, schwingt eine ordent­liche Prise Pop in ihre Gitar­ren­riffs. Und meine Herren, es wird ansehn­li­cher, denn das Quartett Thun­der­mo­ther ist eine reine Frau­en­band. Die aus Växjö stam­menden Girls feiern dieses Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum, auch wenn die Mädels in dieser Formation um Frontfrau Filippa Nässil erst seit 2017 spielen. Festi­val­er­fahren sind die jung­ge­blie­benen Damen ebenso, bei ihren regel­mä­ßigen Touren quer durch Europa traten sie auch bereits beim Wacken Open Air auf. Heute zeigte Thun­der­mo­ther zu Recht ihre Klasse auf dem RELOAD Festival.

… weiter ging's gegen 14:00 Uhr mit der Band:

Dog Eat Do

Statt Mittags­schlaf hatte das RELOAD Festival heute Crossover auf dem Programm. Seit 28 Jahren sind Dog Eat Dog bekannt für ihre Vielfalt. Bei 26° C im Schatten gibt es also ordent­lich Party in Sulingen mit den Dog Eart Dog aus New Jersey. Punk, Heavy Metal, ja, sogar ein wenig Hip Hop macht den beson­deren Charakter dieser Band aus. Ganz profes­sio­nell bewegte sich Lead­sänger John Connor trotz seines Alters wie ein Rapper vor dem Herrn. Die Festi­val­stim­mung steigt dabei weiter passend zu den sommer­li­chen Tempe­ra­turen, viele Besucher geben sich in Bade­be­klei­dung ganz dem beson­deren RELOAD-Festi­val­fe­e­ling hin.

Soweit unser Bericht vom Freitags-Mittags­pro­gramm. Danach ging es dann weiter mit dem Nach­mit­tags­pro­gramm.


🤘 Navi­ga­tion zum RELOAD-Festival 2019 🤘