Stadion des TUS Sulingen

Interview beim TUS-Sulingen

 

Vereinsheim TUS Sulingen
Vereins­heim TUS Sulingen

Heute möchten wir mit einer neuen Serie zum Thema Sport­ver­eine in der Umgebung Freistatts beginnen und stellen euch deshalb den TUS Sulingen vor, der am Sportpark an der Werner-Kling-Str. 2 behei­matet ist.

Der Präsident Volker Wall stand uns letzte Woche für ein Interview zur Verfügung und berich­tete uns über das viel­fäl­tige Angebot des Vereins.

Der schon 1880 gegrün­dete Verein mit über 1800 Mitglie­dern besteht aus 15 Abtei­lungen: Fussball, Aikido, Basket­ball, Badminton, Tisch­tennis, Handball, Turnen, Leicht­ath­letik, Volley­ball, Schwimmen, Judo, Karate, Wandern, Gesund­heits­sport und einer Herz­gruppe.

 

Stadion des TUS Sulingen
Stadion des TUS Sulingen

Volker Wall berich­tete dass im Dezember 2015 das gesamte Vereins­heim des TUS Sulingen mit einem Schaden von einer Million Euro abbrannte. Das führte in der Folge zum Neubau des Vereins­heimes, der inzwi­schen weit­ge­hend abge­schlossen ist.

 

Gaststätte des Vereins TUS Sulingen
Gast­stätte des Vereins TUS Sulingen

Der Verein setzt sich besonders für sozial schwache Menschen ein, die auf Harz IV Bezüge ange­wiesen sind – sie werden beitrags­frei aufge­nommen. Der normale Mitglieds­bei­trag für Erwach­sene beträgt 9 Euro im Monat, für Kinder ist ein Beitrag von 6 Euro angesetzt. Sollte man als Familie beitreten kostet die Mitglied­schaft nur 18 Euro für beide Eltern­teile zusammen mit allen ihren Kindern.

Außerhalb der Wett­kämpfe veran­staltet der Verein auch viele andere Akti­vi­täten, zum Beispiel den Kinder­kar­neval mit 160 betei­ligten Kindern, einen Weih­nachts­markt, Vereins­meis­ter­schaften im Bereich Tisch­tennis und Fußball­tur­niere, über die wir euch später noch berichten werden.

Besonders zu erwähnen ist, dass sich die Cheer­lea­ding-Gruppe des TUS Sulingen für die Vize­welt­meis­ter­schaft im Frühjahr 2018 in Orlando (Florida, USA) quali­fi­ziert hat. Dazu werden noch Sponsoren gesucht die sich gerne beim Verein melden können. Auch über dieses Thema werden wir euch später noch ausführ­lich berichten.

Abschlie­ßend sagte uns Volker Wall noch dass der Verein auch für neue Sport­arten aufge­schlossen sei und für inter­es­sierte Sport­be­geis­terte immer ein offenes Ohr habe.

Wir bedanken uns bei dem Vereins­vor­sit­zenden dass er sich die Zeit genommen hat, unsere Fragen zu beant­worten.

Text & Bilder: Timo

( Veröf­fent­licht am 16.März 2017 )