Pressegespräch Hanse Life - 15.08.218

Regionale Aussteller präsen­tieren sich auf der HanseLife in Bremen

Vom 15. bis zum 23. September findet die HanseLife in den Bremer Messe­hallen statt. Viele Aussteller aus der Region sind auch diesmal wieder auf der Messe, haupt­säch­lich in der Halle 2, vertreten. Diese hatten am 15. August zu einem Pres­se­ge­spräch ins Kirch­dorfer Rathaus geladen.

In seiner Begrüßung sprach Samt­ge­mein­de­bür­ger­meister Heinrich Kammacher über die Bedeutung Bremens für den Bereich der Naherho­lung und der Tages­tou­ristik in der Region. Die HanseLife böte die Möglich­keit gemein­schaft­lich als Region aufzu­treten und das gesamte und viel­fäl­tige Spektrum von Freizeit- und Gewer­be­mög­lich­keiten zu präsen­tieren. Herr Kammacher dankte dabei noch einmal besonders der Orga­ni­sa­tion des gemein­schaft­li­chen Auftritts durch Rolf Hedemann sowie der Unter­stüt­zung durch die Messe Bremen.

Die Messegruppe zur HansLife beim Vorbereitungstreffen in Kirchdorf

Die HanseLife 2017 hatte bereits mehr als 79.000 Besucher, dieses Jahr möchten Ingo Kleemeyer und Patricia Reitmeier von der Messe Bremen die 80.000 schaffen. Besonders zu erwähnen ist, dass das Landvolk (um genauer zu sein, insgesamt 9 Land­völker) diesmal die gesamte Halle 3 zur Verfügung hat. Auf die Gestal­tung dieser Halle sind sowohl Messe­or­ga­ni­sa­tion als auch die anderen Aussteller gespannt.

Erstmals entsteht in der Halle 5 ein Spie­le­pa­ra­dies für die ganze Familie mit Spielzeug für die Kleinsten, klas­si­schen Brett­spielen, Programmen für Spie­le­kon­solen und vielem mehr. Hinzu­weisen ist auch auf die vielen Sonder­ver­an­stal­tungen während der Messe wie: die TrauZeit, die InVita, die Krea­tiv­Zeit und der Wett­be­werb um den Bremer Landes­grill­meister 2018.

Der Stand der Selbstvertretung Vereinter Wohnungsloser auf der Bremer Messe „draussen“ 2018
SVW-Stand auf der Bremer Messe „draussen“ 2018

Ebenfalls zu erwähnen  sind die stei­genden Angebote für die Fahr­rad­tou­ristik bei der inzwi­schen natürlich auch spezielle Angebote für E-Bike Fahrer im Kommen sind. Dies gilt sowohl für die Stre­cken­längen als auch für spezielle Service­an­ge­bote. Außerdem gibt es eine verstärkte Nachfrage nach geführten Touren mit regio­nalen Beglei­tern.

Allein sind solche Veran­stal­tungen wie die HanseLife von den kleineren Ausstel­lern schon lange nicht mehr zu bewäl­tigen. Daher ist die gemein­schaft­liche Orga­ni­sa­tion und Präsen­ta­tion von regio­nalen Betrieben und Angeboten förde­rungs­würdig und notwendig. Darin waren sich alle Anwe­senden einig.

Wir werden natürlich von der kompletten Messe im September berichten und freuen uns jetzt schon auf den Besuch.