taff_titelbild

TAFF-Geburtstag – alle „Acht“ung

Rückblick: Es war am 4. Mai 2018, als der Tages­treff­punkt Sulingen einen beson­deren Geburtstag beging. Man feierte nicht nur das verflixte 7. Jahr, bei dem Fest in der Nien­burger Straße fiel etlichen Hilfs­be­reiten ein Stein der Erleich­te­rung vom Herzen. Das angren­zende Möbel­kauf­haus „Hin & Weg“ stand unmit­telbar vor der Schlie­ßung. Ein Aufschrei ging durch die Sulinger Bevöl­ke­rung, und vor allem eine Petition. Durch eine große Unter­schrif­ten­ak­tion wurde ein Umdenken einge­leitet, um ein Ende des beliebten Kauf­hauses doch zu verhin­dern. Der Coup gelang, das „Hin & Weg“ existiert immer noch.

Jetzt, 13 Monate später, lud man erneut zum Geburtstag. Und die Verant­wort­li­chen Leitenden des TAFF, Marlies Beich und Karsten Wenisch, erwähnten die etlichen Anlässe vor zahl­rei­chen Besuchern. Vor allem der erste runde Geburtstag des Möbel­kauf­hauses war dem ein oder anderen Gratu­lanten ein Glas Erdbeer­bowle wert. Aber es ist nicht die einzige soziale Einrich­tung, der es zu gratu­lieren galt. Seit 13 Jahren ist in  und um Sulingen ein ambu­lantes betreutes Wohnen möglich. Und 2019 kann jetzt schon als positiv gelten, wurden doch zum Jahres­be­ginn zunächst das inter­na­tio­nale Frau­en­café, sowie im Mai eine Frau­en­werk­statt eröffnet.

Zu danken galt es all jenen, die die 32 Mitar­beiter in ihrer täglichen Arbeit bei der Umsetzung von Inklusion in der Gemeinde unter­stützen: Der Verein Blau Wahl e.V., der Landkreis Diepholz, die Stadt Sulingen mit ihrem Jobcenter und der Kirchen­ge­meinde.

Der Tages­treff­punkt selbst ist 8 Jahre jung geworden. In dem Alter werden die meisten einge­schult, und als Belohnung gab es von den Gratu­lanten eine bunte Schultüte. Als diese geöffnet wurde, waren darin Flohmarkt und Bücher­ver­kauf für den guten Zweck genauso zu finden wie Hüpfburg und Schmink­tisch für die jüngsten Besucher. Über den Vorplatz an der Nien­burger Straße wehte der Duft von Brat­würsten und selbst­ge­machten Waffeln. Und es gab jede Menge Musik. Vom Volkslied über schöne Chansons bis hin zum hand­festen Swing. Ganz so, wie es Pastorin Juliane Worbs in ihrer kleinen Andacht formu­liert hatte, in der Musik im Alltag thema­ti­siert wurde.

Es war eine fröhliche Feier für alle, die da waren. Einen Vorschlag für den 9. Geburtstag möchten wir dennoch anregen, nämlich auch die Sitzbänke der Gäste vor der Witterung besser zu schützen, denn mangels Schatten waren diese der prallen Sonne ausge­setzt. Sitzbänke unter freiem Himmel sind zudem nicht nur dem Sommer­wetter ausge­setzt. In jedem Fall freuen wir uns nicht nur auf den Geburtstag im Jahr 2020, denn das TAFF in Sulingen ist immer einen Besuch wert.