Ein abenteuerlicher Abend

JoZZ-Konzerte präsen­tiert: Ein aben­teu­er­li­cher Abend

Was ist los?

Endlich ist es wieder soweit: Die Sommer­pause ist vorbei, die meisten Festivals in diesem Jahr sind Geschichte und nach der Geburts­tags­party zum fünf­jäh­rigen Bestehen unseres kleinen, aber feinen Magazins Mitte September öffnet das Sulinger Jugend­zen­trum nun wieder seine Türen für die monat­li­chen JoZZ-Konzerte.

Ein abenteuerlicher Abend

Fresh, gebügelt und bestens erholt aus der Sommer­pause zurück geht es am 5. Oktober 2019 dann wieder wild und aben­teu­er­lich im JoZZ zu. Unter dem Motto "Ein aben­teu­er­li­cher Abend" sorgen dann am kommenden Samstag die Bands Alle Sagen Nomi, One Strike Left und Kommando Klas­sen­fahrt für die musi­ka­li­sche Unter­hal­tung des hoffent­lich ebenso erholten Sulinger Publikums.

 

Die Bands

Alle Sagen Nomi

Alle Sagen Nomi, das sind Sängerin Nomi, Gitarrist Jonathan, Bassistin Marisa und Schlag­zeuger Sebastian aus der Hanse­stadt Hamburg, haben sich das Genre des NDW-Grunge auf ihre Fahne geschrieben.

Wer sich jetzt viel­leicht fragt, was unter NDW-Grunge zu verstehen ist, dem kann selbst­ver­ständ­lich geholfen werden: Wenn Nirvana Nina Hagen gehei­ratet hätte und Annette Humpe von Ideal ihr Trauzeuge gewesen wäre, wäre "Alle Sagen Nomi" aus dieser Ehe hervor­ge­gangen. Grunge-Gitarren treffen auf die Neue Deutsche Welle.

Das Hamburger Quartett wurde in diesem Jahr aus 800 Bewerbern unter die sechs Fina­listen in Udo Linden­bergs Panik­preis gewählt.

Alle Sagen Nomi ist eine frische, flippige Band mit klaren Aussagen, die euch garan­tiert nicht zum dumm rumstehen animiert.

Hörprobe: Der neue Ausblick

One Strike Left

One Strike Left sind eine Punk­ro­ck/Hard­core-Band aus Hannover, die 2006 gegründet wurde.

Sänger Andy, Drummer und Sänger Sash, die beiden Gitar­risten und Sänger Pubi und Mischa und Bassistin und Sängerin Sissi entern den Punkrock-Bus, treten das Hardcore-Pedal bis zum Anschlag durch und aus den Boxen scheppern Bands wie BoySets­Fire, Comeback Kid oder A Wilhelm Scream.

Während die fünf Hanno­ve­raner mit Vollgas durch alther­ge­brachte Konven­tionen brettern, räumen sie mit lang­wei­ligen Klischees auf. In ihrer Musik lassen sie all den gesell­schaft­li­chen und privaten Frust raus – mal wütend und laut, aber auch sehr intim und selbst­kri­tisch. Und wer in den One-Strike-Left-Bus einsteigt, der hat schnell eine geile Melodie im Ohr und kann seine Füsse nicht lange still­halten. Also Anlage und Fenster aufreißen und ab geht´s auf den Rock´n´Roll-Highway.

Live springt ihre unge­bremste Spiel­freude schnell ins Publikum und die Show entwi­ckelt sich zu einer schweiß­trei­benden Party.

Seit ihrer Gründung brachte One Strike Left zwei DIY-EP´s sowie ein Album heraus und spielten weit über 100 Shows. Und nun wollen sie den Schweiß in Sulingen fließen lassen.

Hörprobe: Silent Billions

Kommando Klas­sen­fahrt

Kommando Klas­sen­fahrt ist eine brandneue Band aus Diepholz, die im Februar diesen Jahres gegründet wurde um der szene-verseuchten Meute ihre Musik rein­zu­würgen. Ihren Musikstil nennen sie Angry Alter­na­tive-Indie-Punk.

Sänger M, Gitar­ristin Anna, Bassist Basti und Drummer Benni spielen ange­pissten, deutsch­spra­chigen Indie-Punk für und gegen die Massen und geben im Rahmen dieses aben­teu­er­li­chen Abends im JoZZ ihr Live-Debüt.

Wer sich  Kommando Klas­sen­fahrt kennen lernen möchte, der sollte sich am 5. Oktober nichts vornehmen und ins Sulinger JoZZ kommen.

Die Hörprobe gibts hier leider erst vor Ort.

Sonstiges

Die Türen des JoZZ öffnen um 20 Uhr und ab 21 Uhr heißt es dann, die Gehör­gänge frei zu machen um der Musik lauschen zu können. Ticket für unschlagbar günstige 5 Euro gibt´s an der Abend­kasse.

 

Text: Stefan

Bilder: Stefan, Bands, JoZZ