Header_RELOAD-2018_Samstag-Nachmittag_1170x320px

RELOAD Festival 2018 in Sulingen:
Samstag – Teil 1

Der Samstag, und damit der zweite Tag des RELOAD-Festivals 2018 ist gekommen. Und wer nach langer erster Festi­val­nacht schon auf den Beinen ist, darf sich moralisch zu den Siegern zählen, ähnlich wie die erste Band des Tages es Ende April erlebt hat. So wie jedes Jahr steht auch 2018 der Start in den Samstag als Opener  für die RELOAD-Contest-Gewinner die Bühne bereit.

.

 

Red County Jail

Es war ein sehr windiger und regne­ri­scher Vormittag, aber Red County Jail nutzten ihren Auftritt, um ähnlich wie vor knapp vier Monaten im JoZZ, die sicht­liche Tristesse einfach hinweg­zu­ro­cken. Das Publikum, das die Band damals schon zum Sieger gewählt hat, sah auch, das es sich bei dem Lead­sänger nicht um Jan handelte, der erkrankt den Auftritt nicht mitmachen konnte. Die Koblenzer Band griff auf Steve zurück, der in seiner Heimat schon Erfah­rungen gesammelt hatte. Und – es hat sich auch viel getan seither. Die Band hat eine EP heraus­ge­bracht, ein Album ist in Planung. Auch an Zielen geizt es den jungen Musikern nicht. Red County Jail, deren Musik unter anderen  auch von Led Zeppelin beein­flusst ist, peilen weitere Festivals an. Viel­leicht geht ja auch dieser Traum für sie in Erfüllung: Irgend­wann  einmal beim Rock am Ring auftreten zu dürfen.

.

 

Rykers

Nach dem gelun­genen Auftakt kam auch die Sams­tags­sonne wieder hervor – und mit ihr die Rykers aus Kassel. Jene Band, die sich in den 1990-er Jahren einen Namen unter den Metal-Fans gemacht hatte, und im Jahr 2000 ihr Publikum mit der Auflösung schockte. Seit 2013 existiert die Band mit neuer Besetzung wieder, ihrer Beliebt­heit hat es nicht geschadet. Die neue Besetzung hat mitt­ler­weile zwei Alben heraus­ge­bracht, und sie hat sich 2015 bei einer Tournee durch mehrere west­eu­ro­päi­sche Länder auch die Gunst eines neuen, jungen Publikums erspielt. Die Rechnung ging auf, seither werden die freien Tage der fünf immer weniger, und ihr kräftiger, melo­di­scher Hardcore-Metal sorgt dafür, dass sich die Auftritte in Zukunft noch weiter häufen. Ihr souve­räner Auftritt beim RELOAD 2018 wird ihnen dann sicher­lich auch zu weiteren Einla­dungen verhelfen.

.

 

Kaiser Franz Josef

Dieses Trio aus Linz war für uns eine der wirk­li­chen Über­ra­schungen des RELOAD 2018. Kaiser Franz Josef überzeugt mit grund­ehr­li­cher Rockmusik und extrem sympa­thi­scher Attitüde. Das wurde auch vom Publikum enthu­si­as­tisch aufge­nommen und das Infield füllte sich von Song zu Song trotz der frühen Stunde immer mehr. Sänger und Gitarrist Sham besitzt eine Stimme, die von zart bis hart jede Nuance beherrscht. Bassist Pete straft die Legende vom lang­wei­ligen Bassisten mit jeder Bewegung Lügen. Ob der Drummer Tom wirklich der schönste Trommler Öster­reichs ist, wie von seinen Kollegen behauptet, können wir jetzt nicht beur­teilen. Beim Schluss-Solo wusste er aber auf jeden Fall zu begeis­tern. Diese Band ist ab sofort kein Geheim­tipp mehr – Toller Auftritt!

.

 

The Night Flight Orchestra

Zum heutigen Mittag­essen wurde dem RELOAD-Publikum ein deftiger Schwe­den­happen serviert. The Night Flight Orchestra wurden 2012 unmit­telbar nach ihrer Gründung zu Publi­kums­lieb­lingen in ihrer nordi­schen Heimat. Dennoch musste die Rockband hart um eine Aner­ken­nung kämpfen, denn erst nachdem sie vor zwei Jahren in anderen Ländern in die Charts kamen, verkauften sich ihre Alben nun auch im harten schwe­di­schen Markt.

Der Poprock-Style, den die Band nun im sechsten Jahr serviert, wird gerne mit der Musik von Foreigner oder REO Speed­wagen vergli­chen, und ihr Auftritt war eine angenehme Alter­na­tive beim RELOAD. Wir dürfen alle gespannt sein, wie sich selbst im hart umkämpften schwe­di­schen Musik­markt durch­setzen. Die Qualität bringen die sechs Musiker auf jeden Fall mit, und auf der Bühne verkaufen sie sich sehr profes­sio­nell.

.

Tagesüber­sicht vom RELOAD Festival 2018 in Sulingen